Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

AGB

§ 1 Vertragspartner, Vertragsgegenstand

  1. Vertragspartner des Kunden für die www.herzenzeiten.de Coaching-Einheiten ist Nicole Redzep.

  2. Vertragsgegenstand ist die Erbringung einer Online-Dienstleistung zur Erstellung, Erläuterung und Vermittlung von Coaching-Inhalten in Video und Text sowie die Beantwortung individueller fachlicher Fragen durch Experten jeweils per Internet-Seite, E-Mail, Chat, SMS oder Telefon.

  3. Der Vertrag kommt durch die Zusendung der Zugangsdaten sowie aller weiterer Vertragsbestandteile (Vertragsart, -dauer, Preis etc.) durch unser Unternehmen an die vom Kunden bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zustande.

  4. Die Teilnahme am Coaching ist als Einmalzahlung oder, wenn gesondert ausgewiesen als Abonnement ausgestaltet. Das Abonnement verlängert sich automatisch jeweils um das vom Kunden gewählte Zahlungsintervall, sofern es nicht rechtzeitig und wirksam gekündigt wird (siehe dazu Abschnitt "Vertragsbeendigung"), höchstens jedoch um ein Jahr. Andere Zahlungsmodelle sind unserer Preistabelle zu entnehmen.

§ 2 Gewährleistung

  1. Wir gewährleisten, dass die von uns zu erbringenden Leistungen nicht mit Mängeln behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem gewöhnlichen oder nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern. Eine nur unerhebliche Minderung des Wertes oder der Tauglichkeit bleibt außer Betracht.

  2. Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass die Plattform ohne Unterbrechungen oder mangelfrei funktioniert, dass alle oder einzelne Bereiche und/oder Inhalte verfügbar oder für einen bestimmten Zweck geeignet sind. Insbesondere sind Störungen, die einen Zugriff auf die Plattform und/oder einzelne Inhalte verhindern, dann nicht von uns zu vertreten, wenn die zeitweilige Unterbrechung und/oder Beschränkung des Zugangs oder der Datenausgabe auf höherer Gewalt beruht oder auf die Störung von Übertragungswegen außerhalb der Systemgrenzen von uns (insbesondere des Internets oder von Telekommunikationsnetzen) zurückzuführen ist.

  3. Kommt es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Tauglichkeit der Leistung zum gewöhnlichen oder nach dem Vertrage vorausgesetzten Gebrauch, so steht uns das Recht zur Nachbesserung zu.

  4. Wir übernehmen keine Haftung für fremde Inhalte, auf die durch eine Verlinkung zu externen Webseiten unmittelbar oder mittelbar zugegriffen werden kann. Für die Inhalte der verlinkten externen Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich (im Folgenden näher erläutert in der Datenschutzerklärung).

  5. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für mit uns verbundene Unternehmen sowie für eine persönliche Haftung unserer Vertreter und Erfüllungsgehilfen und solcher der mit uns verbundenen Unternehmen.

  6. Steht die Leistung von uns einmal nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung, so sind wir berechtigt, die vertragliche Leistung zu einem späteren Zeitpunkt zu erbringen.

  7. Zur Nachbesserung oder nachträglichen Erbringung der Leistung steht uns eine angemessene Frist zur Verfügung. Diese Frist läuft ab dem Zeitpunkt, in dem wir von dem Erfordernis der Nachbesserung oder der nachträglichen Erbringung einer Leistung Kenntnis erhält oder erhalten haben musste.

§ 3 Haftung und Haftungsbeschränkung

  1. Die Haftung von unserem Unternehmen ist auf Fälle beschränkt, in denen ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (sog. Kardinalpflichten) nachgewiesen werden können sowie im Falle von Personenschäden.

  2. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung jedoch sachlich und in der Höhe auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

  3. Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen gelten auch zugunsten der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von uns.

§ 4 Online-Coaching ersetzt keine ärztliche oder therapeutische Beratung

  1. Die Beratung durch uns erfolgt auf der Basis des aktuellen Standes von Wissenschaft und Technik durch qualifizierte und verantwortungsvolle Berater. Sie ist trotz allem keine medizinische oder therapeutische Beratung und kann ärztlichen oder therapeutischen Rat nicht ersetzen.

  2. Insbesondere ist dem Kunden bewusst, dass wenn bei unserem Coachings ausschließlich über das Internet oder Telefon kommuniziert wird und dabei die individuellen gesundheitlichen und psychischen Besonderheiten des Kunden nicht vollständig ersichtlich sind. Auch geben die vom Kunden selbst zur Verfügung gestellten Informationen seinen individuellen Gesundheitszustand regelmäßig nicht umfassend wieder.

  3. Der Kunde ist verpflichtet, einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen und medizinischen Rat einzuholen, um die individuelle gesundheitliche Eignung des von uns zusammengestellten Programms nach einer persönlichen Untersuchung feststellen zu lassen. Ebenso ist der Kunde verpflichtet, einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen und medizinischen Rat einzuholen, sobald Anzeichen möglicher negativer Auswirkungen des von uns für den Kunden zusammengestellten Programms zu erkennen sind.

  4. Die Informationen, die wir auf Grundlage der vom Kunden eingegeben Daten für den Kunden zusammenstellen, kann und soll die von einem Arzt, einem Therapeuten oder einer Gesundheitsbehörde ausgesprochene Empfehlung nicht ersetzen, ebenfalls nicht eine persönliche ärztliche oder therapeutische Untersuchung.

  5. Soweit ein Kunde unser Unternehmen in die Haftung nimmt, muss er sich ein entsprechendes Mitverschulden seinerseits anrechnen lassen, insbesondere bei Nichtbeachtung der vorgenannten Hinweise. Je nach Höhe des Mitverschuldens können sich etwaige Haftungsansprüche gegen uns damit auf Null reduzieren.

§ 5 Nutzung des Forums

  1. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, an einem Meinungsaustausch der Teilnehmer über das Coach-eigene Forum teilzunehmen.

  2. Wir weisen darauf hin, dass alle Einstellungen in das Forum, die nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet sind, ausschließlich die persönliche Meinung des Einstellenden wiedergeben und wir in keiner Weise zuzurechnen sind. Insbesondere übernehmen wir keine Haftung für Inhalte, die von Nutzern des Forums eingefügt wurden. Wir übernehmen lediglich Kontrollpflichten und behalten uns das Recht vor, fremde Inhalte, welche geeignet sind, die Rechte anderer Kunden, Forumsnutzer oder anderer Dritter zu verletzen, zu löschen und gegebenenfalls rechtliche Konsequenzen einzuleiten.

  3. Einstellungen in das Forum sind nur zulässig,

    • wenn sie in einem inhaltlichen Zusammenhang mit den Coaching-relevanten Themenbereichen stehen
    • in keiner Weise gegen Recht und Gesetz oder die guten Sitten verstoßen
    • in keiner Weise werblicher, ideologischer oder religiöser Natur sind.

  4. Allein der Einstellende ist dafür verantwortlich, dass seine Einstellungen frei von Rechten Dritter sind.

  5. Sollten wir von Dritten wegen Rechtsverletzungen in Anspruch genommen, so ist der Einstellende verpflichtet, uns in vollem Umfange von dem dadurch entstandenen Schaden freizustellen.

  6. Wir behalten uns aber das Recht vor, Einstellungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen aus dem Forum, respektive der Community zu entfernen.

§ 6 Weitere Pflichten und Haftung des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die persönlichen Zugangsvoraussetzungen zu seinem persönlichen Bereich geheim zu halten und Missbrauch durch Dritte zu verhindern.

  2. Der Kunde wird uns unverzüglich den Verlust seines Kennwortes oder den missbräuchlichen Zugang von Dritten anzeigen, damit der Zugang zu seinem persönlichen Bereich durch uns gesperrt werden kann.

  3. Der Kunde haftet für alle Forderungen von unserem Unternehmen, die durch die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen über seinen persönlichen Bereich bis zur vorgenannten Anzeige entstehen.

  4. Der Kunde ist nicht berechtigt, technische oder inhaltliche Manipulationen an oder auf der Website von uns oder in seinem persönlichen Bereich vorzunehmen.

  5. Der Kunde hat insbesondere jegliche Aktivitäten zu unterlassen, die den Zugang auf die Website von uns oder seinen persönlichen Bereich durch berechtigte Personen beeinträchtigen.

  6. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, unser Unternehmen von jeglichen Schäden und Ansprüchen freizuhalten, die dadurch entstehen, dass der Kunde Dritten berechtigten oder unberechtigten Zugang zu den Dienstleistungen von uns verschafft.

§ 7 Fälligkeit, Zahlungsverzug, Bankpauschale

  1. Das Entgelt für die Dienstleistungen wird erstmals mit Vertragsschluss fällig, bei Verlängerung des Abonnements jeweils zu Beginn des weiteren Nutzungszeitraums.

  2. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

  3. Etwaige Änderungen der allgemeinen Preisliste unseres Unternehmens haben keine Auswirkung auf bestehende Abonnements. Im Rahmen besonderer Aktionen ist es nicht möglich, mehrere Rabatte oder Sonderleistungen miteinander zu kombinieren, es sei denn unser Unternehmen lässt dies ausdrücklich zu.

  4. Wird eine Geld-Zurück-Garantie angeboten, so bezieht sich diese auf einen Nicht-Erfolg bei dennoch korrekter Einhaltung und Nutzung des zugrunde liegenden Programms. Wir behalten uns vor, den Einzelfall anhand der entsprechenden Nutzerdaten zu überprüfen. Bei Anerkennung erfolgt eine Erstattung des geleisteten Betrags für den aktuellen und vorangegangenen Monat. Diese Zeitspanne soll dem Nachvollziehen des Erfolgs oder Nicht-Erfolgs genügen.

  5. Kommt ein Kunde mit der Zahlung in Verzug, können wir unbeschadet weitergehender Rechte und Ansprüche der Erbringung von Leistungen unterbrechen.

§ 8 Vertragsbeendigung

  1. Der Kunde kann den Vertrag jederzeit zum Ende der Laufzeit bzw. des jeweiligen Verlängerungszeitraums kündigen, wenn die Kündigung spätestens fünf Werktage (Mo-Fr, ausgenommen bundeseinheitliche Feiertage) vor Fälligkeit der nächsten Verlängerungszahlung bei uns eingeht; anderenfalls verlängert sich der Vertrag noch ein letztes Mal um das jeweils vom Kunden gewählte Zahlungsintervall.

  2. Die Kündigung muss zu ihrer Wirksamkeit schriftlich oder per E-Mail erfolgen und die angemeldete E-Mail-Adresse enthalten sowie die Bezeichnung des gekündigten Coaching-Programms.

  3. Wir sind berechtigt, mit einer Frist von zwei Wochen vor Fälligkeit der nächsten Verlängerungszahlung in Textform zu kündigen.

  4. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde bei Vertragsanbahnung falsche Angaben zu seiner Identität oder den beratungsrelevanten Daten macht.

  5. Wir bestätigen die Kündigung per E-Mail.

§ 9 Vertragsänderungen, außerordentliche Kündigung

  1. Wir behalten uns das Recht, die redaktionelle oder grafische Gestaltung sowie den Aufbau der Internetseiten jederzeit zu ändern oder aber deren Inhalte und Funktionalitäten zu erweitern oder neu zu sortieren.

  2. Wir sind außerdem berechtigt, jederzeit die Vertragsbedingungen nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise zu ändern.

  3. Die Bekanntgabe der geänderten Vertragsbedingungen erfolgt per Email an die angemeldete E-Mail-Adresse des Kunden. Soweit der Kunde die Beratungsleistungen von uns nach der Bekanntgabe weiter in Anspruch nimmt, gilt dies als stillschweigende Zustimmung zu den geänderten Vertragsbedingungen. Der Kunde ist ansonsten berechtigt, den geänderten Vertragsbedingungen binnen 14 Tagen schriftlich zu widersprechen (E-Mail genügt).

  4. Widerspricht der Kunde den geänderten Vertragsbedingungen, haben wir jedoch das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund.

  5. Ein wichtiger Grund, der zur außerordentlichen Kündigung durch uns berechtigt, liegt ferner insbesondere dann vor, wenn der Kunde bei Vertragsanbahnung falsche Angaben zu seiner Identität oder den beratungsrelevanten Daten gemacht hat.

§ 10 Nutzungsrechte

  1. Der Kunde ist nur zur Nutzung des Internetinhaltes von uns in dem von den einzelnen Angeboten und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgesetzten Umfang berechtigt.

  2. Wir sind Inhaber aller Nutzungs- und gewerblicher Schutzrechte, die mit der Internetpräsenz und den Inhalten des Internetangebotes in Verbindung stehen.

  3. Dem Kunden ist es insbesondere nicht gestattet, Inhalte von uns ohne schriftliche Genehmigung zu kopieren oder anderweitig zu vervielfältigen.

  4. Sollte der Kunde gegen diese Bestimmungen verstoßen, so macht er sich gegenüber unserem Unternehmen schadensersatzpflichtig. Wir behalten uns zudem vor, in besonderen Fällen Strafanzeige gegen den die Rechte verletzenden Kunden zu stellen.

§ 11 Schlussbestimmungen

  1. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Die Parteien werden anstelle der unwirksamen bzw. undurchführbaren Regelung eine Regelung vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck der betroffenen unwirksamen bzw. undurchführbaren Regelung am nächsten kommt. Gleiches gilt im Falle einer Regelungslücke.

  2. Rechte und Pflichten aus dem mit uns geschlossenen Vertrag auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen können nicht auf andere Personen übertragen werden.

  3. Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.